|

Impressionen Contact Time

12

...und das ist eine Auswahl der Workshops

 

Aude Fondard: Rieche & Tanze

Lass uns die Verbindung zur Natur und zu den Anderen vertiefen, durch einen häufig vernachlässigten Sinn.
In diesen „smell workshop“ geht es um Bewegung und Kontakt, in voller Achtsamkeit, dank unseres Geruchssinns. In wie weit Beeinflussen Gerüche und die Art, wie wir diese wahrnehmen, unsere Laune, Gefühle und Körperhaltung? Ist es denn möglich damit zu tanzen und kreativ zu werden?

Teilnehmer*innen sind eingeladen ein Nasenklammern, Ohrstöpsel, gemütliche Kleidungen, Fausthandschuhe und ein Halstuch mitzubringen.

Mehr über Aude Fondard hier: www.oddinmotion.info/en

 

Andrew Wass: Ways of Space

Wo beginnt und endet der Kontakt? Wie ist der Weg des Kontaktes auf deinem Körper?

Auf dem Körper deines Partners oder Partnerin?

Wie verläuft der Kontakt durch den Raum?

Was ist dein Weg durch den Raum beim Tanzen?

Die Kontaktflächen zwischen Körpern haben zwei Arten von räumlichen Pfaden: den Weg durch das Studio und den Weg über, unter und um die Körper. Indem wir diese Wege mit einer Vielzahl von Mitteln abstrahieren, werden wir ungeschickt und anmutig erweitern, wo unser Tanzen hingehen kann.

Jennie Zimmermann: Be- und Entschleunigung

Eine Erkundung verschiedener Geschwindigkeiten im Tanz miteinander, von der Stille und Langsamtkeit, den plötzlichen Überraschungen im Kontakt und dynamischen Bewegungen.


Maria Elste: Tanz der Wirbelsäule

Eine Klasse die, inspiriert von der Geschmeidigkeit einer Katze, ein Angebot schaffen möchte die Wirbelsäule wahrzunehmen, sie zu berühren und tanzen zu lassen. Offen für alle Level.

Angela-Mara Florant: Multidirektionalität

Sich durch den Raum treiben lassen. Auf und ab duch die Ebenen tanzen.
Auseinandergezogen – Zusammengeschoben. Strecken und Wege hinter sich legen, das Weite suchen und wieder zurück kommen auf engen Raum.
Sich in verschiedene Richtungen gezogen fühlen und sich gleichzeitig im Raum ausbreiten.
Vernetzung erfahren!

Aude Fondard: Lass das Tier raus (draußen)

Fühlst du dich wie ein Leguan oder Jaguar?
Schmetterling oder Kriechtier?
Koala oder Känguru?

Komm mit all deinen Zellen, Seelen und deiner Phantasie, wir werden deine Menagerie zum Leben erwecken, in ihr tanzen und mit anderen Wesen in Kontakt treten.
Dieses Mal möchte ich Contact Improvisation wie ein Tier tanzen, unserer nicht-sozialen Seite Raum geben und es in der Landschaft rund um die Steigemühle frei lassen.
Mein Ansatz im Tanz und der Improvisation ist stark von Zeitgenössischen Tanz und Butoh beeinflusst. Ich habe von Tänzer*innen und Improvisations-Tänzer*innen gelernt, die mit viel Bodenarbeit, Dynamik, Yoga und einer starken Intension arbeiten (Stella Zannou, Rakesh Sukesh, Atsushi Takenouchi, Minako Seki).

 

Jennie Zimmermann: Scores

Scores sind wie eine Verabredung, um Contact Improvisation zu praktizieren.
Sie bringen Klarheit, Kreativität, Dialog und Fokus in den Tanz.

Eine Einladung zum Forschen und Vertiefen, zum Bezeugen und im Austausch zu sein über das, was uns im Tanz bewegt.

Jo Bruhn: Ankommen

Auf dem Festival ankommen

Im Raum ankommen

Lehnen, spüren, wahrnehmen

Erste Tänze

Erste Jam

Ankommen

Da sein?

 

Maria Elste: Vertrauen - Fallen - Da sein und Loslassen

Eine Einladung zu forschen.

RAUS!!!

KÖRPER|STIMME|TANZ